Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

June 12 2017

waplue
8386 c989
Reposted fromtoskalatte toskalatte viachowchow chowchow
waplue
Reposted fromFlau Flau viachowchow chowchow
waplue
Reposted fromHeadbanger Headbanger viachowchow chowchow

June 07 2017

waplue
2797 f384 500
Reposted fromswissfondue swissfondue
waplue
waplue
4117 b192 500

Präsident Trump hat im Januar die Führung eines Landes übernommen, das sich in einem historischen Abwärtsstrudel befindet: Zwanzig Billionen Dollar Staatsschulden, eine zerfallende Infrastruktur und eine stagnierende Wirtschaft, riesige Blasen an den Anleihe-, Aktien- und Immobilienmärkten, ein nicht mehr zu kontrollierender Finanzsektor und dazu eine Zentralbank, der nach mehreren Runden des Gelddruckens und jahrelangen Zinssenkungen die Mittel zum Eingreifen ausgehen - die USA stecken in den größten Problemen in ihrer zweihundertjährigen Geschichte.

Wie Trump ihnen begegnen will, zeigt die Zusammensetzung seines Kabinetts: Nachdem er im Wahlkampf versprochen hatte, den "Sumpf in Washington" trocken zu legen und die USA aus Kriegen herauszuhalten, hat er nach einer 180-Grad-Kehrwende eine Regierung geschaffen, in der Wall-Street-Banker und Militärs Schlüsselpositionen bekleiden.

In den ersten vier Monaten seiner Amtszeit hat er beiden Lagern nach Kräften zugearbeitet: Das US-Militär verfügt über einen höheren Etat und mehr Einfluss als je zuvor und durfte als Drohgebärde gegenüber dem Rest der Welt die größte Bombe seit Hiroshima und Nagasaki auf Afghanistan abwerfen. Die Finanzbranche jubelt, da die Kurse an den Aktien- und Anleihemärkten trotz miserabler Wirtschaftsdaten von einem Rekordstand zum nächsten eilen.

Doch egal, was Trump tut, die Maßnahmen werden nicht ausreichen, um den finalen Kollaps seines Landes abzuwenden. Dem "vergessenen kleinen Mann", den Trump und sein Team so oft beschwören, stehen härtere Zeiten als unter allen vorhergehenden Präsidenten bevor, d.h.: Trump wird sich von denen, die ihn gewählt haben, immer weiter entfernen. In dieser Situation bleibt ihm nur eine Option: Krieg. 





https://www.heise.de/tp/features/Die-USA-unter-Trump-3734740.html

Reposted fromswissfondue swissfondue
waplue
9634 d2b9 500
Reposted fromMiziou Miziou
waplue
6247 2680 500
Reposted fromMiziou Miziou
7371 085d 500
Reposted fromkneadedbutter kneadedbutter viagruetze gruetze
waplue
9542 4869 500
Reposted fromswissfondue swissfondue
2763 0ee5
waplue
9875 8f6d
Reposted fromkaiee kaiee viazorax zorax
9799 1280
Reposted fromKaiju-Squidling Kaiju-Squidling viazorax zorax
waplue
4172 839a
Reposted fromgromo gromo viaantonim antonim
waplue
1840 6fb8
Reposted fromGIFer GIFer
3031 4660 500
Reposted fromfollow follow
3013 6d63 500
Reposted fromfollow follow
waplue
waplue
Reposted fromfungi fungi viachowchow chowchow
waplue
3386 1595
Look Ma! No hands!
Reposted fromvolldost volldost viachowchow chowchow
Older posts are this way If this message doesn't go away, click anywhere on the page to continue loading posts.
Could not load more posts
Maybe Soup is currently being updated? I'll try again automatically in a few seconds...
Just a second, loading more posts...
You've reached the end.

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl